JORDANUS
 
Ein internationaler Katalog naturwissenschaftlicher Handschriften des Mittelalters

 
  cur. Menso Folkerts  
       
 


picture
Nicolò Tartaglia, Nova Scientia.Venedig 1537


       

Heute existieren schätzungsweise 30000 bis 35000 mittelalterliche naturwissenschaftliche Handschriften in westlichen Sprachen, die über die ganze Welt verteilt sind. Viele Versuche wurden unternommen, sie zu katalogisieren, von den handgeschriebenen Katalogen des frühen 17. Jahrhunderts bis zu den heutigen gedruckten Katalogen. Aber sogar die jüngsten Kataloge können nicht ohne immensen finanziellen Aufwand aktualisiert oder korrigiert werden. Ein elektronischer Katalog bietet den Vorteil, dass er jederzeit aktualisiert, korrigiert, gedruckt und vor allem einem weiten Benutzerkreis zu jeder Zeit bei relativ geringem finanziellen Aufwand verfügbar gemacht werden kann.

Jordanus, ein Internationaler Katalog naturwissenschaftlicher Handschriften des Mittelalters, enthält Informationen über mittelalterliche Handschriften zu den mathematischen Wissenschaften, z. B. Arithmetik, Algebra, Geometrie, Trigonometrie, Astronomie, Optik und Mechanik, die in Westeuropa zwischen 500 und 1500 geschrieben worden sind. Die Datenbank ist das Ergebnis von Forschungsprojekten, die von der Volkswagen Foundation (1977-1985) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1985-1989) gefördert wurden. Ursprünglich wurde sie am Lehrstuhl für Geschichte der Naturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität von Prof. Dr. Warren Van Egmond und Prof. Dr. Andreas Kühne aufgebaut; Dr. Gerhard Brey entwickelte auf dieser Grundlage eine Onlinedatenbank. Diese wurde vom King's College (London University) in Zusammenarbeit mit dem Max Planck Institute for the History of Science in Berlin (Prof. Dr. Jürgen Renn) ins Internet gestellt. Sie ist jetzt wieder verfügbar auf dem Server des Projektes Ptolemaeus Arabus et Latinus der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München. Wiederhergestellt und eingerichtet hat sie Erwin Rauner

       
 
        Geschichte des Projektes         Die verfügbaren Daten         Hinweise für Benutzer
 
              Enter                
English